Wenn Sie eine Reise in die Toskana planen, empfiehlt es sich, ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung zu nehmen. Sie haben die Wahl zwischen einem Urlaub am Meer, am Strand, am Wasser (Fluss/See), in den Bergen oder im Stadtzentrum einer der wunderschönen Städte der Region: Florenz, Livorno, Lucca, Pisa, Siena, Massa Carrara, Arezzo, Grosseto, Pistoia und Prato.

Die Häuser und Appartements werden über Agenturen oder von privat angeboten. Die Miete der Unterkunft hängt wie üblich von Ausstattung, Größe und Lage ab. Sie können wählen: Soll Ihr Feriendomizil einen Swimmingpool, Garten, Sauna, Geschirrspüler, Internetanschluss haben? Sind Haustiere erlaubt, Kinder willkommen oder ist es rollstuhlgerecht?

Im Internet finden Sie zahlreiche Angebote von günstig bis teuer. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Bewertungen der Quartiere einzusehen, was bestimmt eine große Hilfe bei der Auswahl darstellt.
Die Objekte werden ausführlich vorgestellt mit Fotos, Lageplan, Anfahrt, Belegungsplan, Preisen und der Option, sie online zu buchen.
Selbst Last-Minute-Angebote und spezielle Angebote, wie zwei Wochen buchen und nur eine bezahlen, lassen sich finden.

Falls Sie von einem exklusiven und individuellen Domizil träumen, sind Sie auf einem Landgut hervorragend aufgehoben. Dort befinden sich mehrere Quartiere auf einem Grundstück, das oft in Privatbesitz von Landwirten ist, die sich mit der Kultivierung von Weinbergen und Olivenhainen befassen. So kommt der Gast zusätzlich zum Wohngenuss auf einem ländlichen Anwesen in den Genuss kulinarischer Köstlichkeiten wie Wein, Grappa und Olivenöl.

Einige dieser Landgüter bieten auch ein Frühstück an und mitunter ist auch Halbpension buchbar. Für die echten Liebhaber dieser italienischen Region gibt es auch die Möglichkeit, bei der Weinlese oder der Olivenernte mitzuhelfen.